| << vorherige | Home | Preisliste | AGB | Kontakt | Impressum | >> |
amanda Logo Tier-Service
Beratung
Betreuung
News und Links >>

amanda klassische Homöopathie für Tiere / Tierhomöopathie


Weshalb Homöopathie auch für Tiere eine schonendere und nachhaltigere Heilungsmethode ist, möchte ich Ihnen hier mit einigen Worten vorstellen. Darauf, dass sie in der Mehrzahl der Fälle auch die preiswertere Heilungsmethode ist, sei an dieser Stelle nur kurz hingewiesen.

Homöopathie gibt es seit über 200 Jahren. Das Ähnlichkeitsprinzip „similia similibus curentur“,  zu deutsch „Ähnliches mit Ähnlichem heilen“,  wurde von Samuel Hahnemann entdeckt und erforscht.

Während die damalige Medizin noch mit Aderlässen, Haarseilen und Fontanellen das Leben der Patienten zu retten versuchte, jedoch meist scheiterte, begab sich Hahnemann in eine andere Richtung. Er erkannte, dass gewisse Heilmittel die Symptome in einem kranken Körper zu heilen vermögen, die sie in einem gesunden Körper hervorrufen. So begann er mit den ersten Arzneimittelprüfungen. Die zum Teil hoch giftigen Arzneimittel mussten verdünnt werden und Hahnemann entdeckte die starke Energetisierung, die bei dem Verschütteln entsteht. Und so wurden die Mittel nach und nach mehr verdünnt und verschüttelt. Diesen Vorgang nennt man Potenzierung.

In den entstandenen Potenzen ist zum großen Teil keinerlei Wirkstoff der ursprünglichen Arznei mehr enthalten, aber es ist nicht einfach nur ein Tropfen einer Urtinktur in einem großen See.

Hahnemann selbst hat den Vergleich zu einem Magneten beschrieben. Zuerst ist da eine Eisenstange, sie hat eine leichte erkennbare Magnetisierung. Wird nun mit einem anderen Eisenstab in eine Richtung gestrichen, steigt die Kraft in dem Magneten.

So ähnlich ist es auch in der Homöopathie. Hier wird durch die Verschüttelung die Information des Arzneimittels auf den Trägerstoff übertragen und verstärkt. Je öfter ein Arzneimittel also verdünnt und verschüttelt wird, umso länger und heftiger ist seine Wirkung.

Die Verdünnungsrate bei einer C30-Potenz beträgt nach der mehrmaligen Verdünnung und Verschüttelung nur noch 1060, bei einer C200-Potenz 10400.

Im Vergleich dazu steht die Gewinnwahrscheinlichkeit bei Lotto 1:107, die Anzahl der Möglichkeiten eines Zauberwürfels mit jeweils 9 Quadraten pro Seite befindet sich in dem Bereich von 1019.

Die Wirkungskraft der Mittel ist enorm, so lange das Arzneimittel zu dem Patienten passt. Das richtige Mittel zu finden, dafür sorgt eine großartige Bibliothek aus Büchern mit dem Wissen aus über 200 Jahren. In der Tier-Homöopathie arbeiten wir größtenteils mit dem Wissen der Human-Homöopathie, so müssen wir uns unsere Patienten sehr genau anschauen.

Zu Hahnemanns Zeitgenossen zählen viele noch heute hoch angesehene Menschen. Einige von ihnen haben auch damals die Vorzüge der Homöopathie erkannt und ließen sich homöopathisch behandeln. So zum Beispiel auch Johann Wolfgang von Goethe. Von ihm ist bekannt, dass er der Natur sehr verbunden war.

Eines von Goethes Zitaten hat mich sehr berührt, als ich es zum Ersten mal las:

"Ich war öfters mit der Natur im Streite, aber ich habe immer damit geendet, sie um Pardon zu bitten. Wenn ich mit einem Menschen disputiere, so bin ich niemals ganz sicher, wer von uns beiden Recht hat, aber im Streite mit der Natur weiß ich von vornherein, dass sie es ist, die Recht hat."

Johann Wolfgang von Goethe, 1829


Preisliste >>



© Stefanie Grüß 2009 | << vorherige | Home | nach oben | Kontakt | Impressum | >> |